Andrei Pimenov (vpravo), Technische Universität Wien a Alexej Shuvaev, Universität Würzburg